Top

Lebensversicherungs-Hypothek


Lebensversicherungshypothek im Kreditlexikon

Eine Alternative zu einem Annuitätendarlehen wäre eine Finanzierung, die an eine Lebensversicherung gekoppelt ist. Bei einem Annuitätendarlehen setzt sich die gleichbleibende Rate aus Tilgung und Zinsen zusammen. Zu Beginn ist der Zinsanteil höher, im Verlauf verschiebt sich dieses Verhältnis, wobei die Schulden während der Laufzeit kontinuierlich getilgt werden.

Lebensversicherungs-Hypothek

Bei einer Lebensversicherungs-Hypothek werden während der Laufzeit lediglich die Zinsen, also die Kosten, die durch die Baufinanzierung entstehen, zurückbezahlt, die Höhe der eigentlichen Schuld bleibt unverändert. Der Tilgungsanteil hingegen wird zeitgleich im Rahmen einer Lebensversicherungspolice angespart, die Versicherungssumme wird dann zur Tilgung des Darlehens zum Ende der Laufzeit verwendet. Da die Zinsen bei einer Baufinanzierung immer für die verbliebene Restschuld fällig werden, sich die Schuldsumme bei dieser Darlehensvariante jedoch nicht ändert, müssen während der gesamten Laufzeit Zinsen für die vollständige Darlehenssumme bezahlt werden. Allerdings können die Beiträge für die Lebensversicherung meist steuerlich geltend gemacht werden.

Bitte beachten

Bei einer Lebensversicherungs-Hypothek gilt es jedoch zwei wesentliche Punkte zu beachten. Die Ablaufleistung zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Police setzt sich aus einem sicheren und einem nicht sicheren Teil zusammen. Der sichere Teil besteht aus der garantierten Versicherungssumme inklusive Mindestverzinsung, der nicht sichere Teil aus möglichen Überschussbeteiligungen. Um sicherzustellen, dass das Darlehen auch tatsächlich mit der Lebensversicherung getilgt werden kann, ist daher beim Abschluss der Lebensversicherung die garantierte Versicherungssumme ausschlaggebend und nicht die erwartete Ablaufleistung, die unter Umständen deutlich niedriger ausfallen kann. Der zweite wesentliche Punkt liegt darin, dass die Erträge aus der Lebensversicherung zum Teil versteuert werden müssen.

Bei Verträgen, die ab 2005 abgeschlossen wurden und vor Vollendung des 60. Lebensjahres fällig werden, ist der gesamte Ertragsanteil abgabepflichtig, bei einer Fälligkeit nach dem 60. Lebensjahr zur Hälfte. Nicht steuerpflichtig sind nur die Erträge aus Lebensversicherungsverträgen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, mindestens zwölf Jahre lang bestanden und länger als fünf Jahre bespart wurden.


Enter Google AdSense Code Here

Kommentare

Comments are closed.

Bottom