Top

Eilkredit

Eilkredite bzw. Sofortkredite sind darauf ausgerichtet, Finanzierungswünsche kurzfristig und schnell abzudecken. Um wertvolle Zeit zu sparen, gibt es diese Angebote oft im Internet. Dort ist die Möglichkeit gegeben, die Rahmenbedingungen für die Finanzierung online einzugeben. Anschließend werden die Angaben geprüft und Finanzierungsvorschläge unterbreitet oder eine Sofortzusage erteilt. Im Anschluss kommen die Unterlagen mit der Post, werden unterschrieben zurückgesandt und wenn alles positiv verlaufen ist, steht die Finanzierung.

Wer bekommt einen Eilkredit bzw. Sofortkredit?

Die schnellen Kredite sind für natürliche Personen optimiert. Privatleute, egal ob in geregelten Arbeitsverhältnissen, selbständig oder freiberuflich tätig, sind die bevorzugten Kunden für Sofort- und Eilkredite. In aller Regel muss nachgewiesen werden, dass die Kreditnehmer in der Lage sind, Zinsen und Tilgung der Finanzierung aufzubringen. Oftmals ist dies bei Selbständigen schwerer nachzuweisen als beim klassischen Arbeitnehmer. Bevorzugte Kundengruppen für einen Eilkredit sind daher Arbeitnehmer, Angestellte und Beamte. Verschiedene Anbieter haben jedoch auch keine Probleme mit der Kreditvergabe an solvente Freiberufler und andere Selbständige.

Eilkredit – Die Konditionen

Wie bei allen Finanzierungsformen sind auch beim Eilkredit Zinsen zu zahlen, die in der Höhe abweichen. Oftmals werden Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt. Wer sich einen Sofortkredit/Eilkredit über Kreditvermittler beschafft, muss zusätzlich mit Vermittlungskosten rechnen. Hier empfiehlt sich ein genaueres Hinsehen. Ansonsten sind die Konditionen ähnlich wie bei direkt verhandelten Krediten.

Interessieren Sie sich auch für diese Themen: sofortkredit schufafrei, sofortkredit schufa, sofortkredit günstig, sofortkredit ohne, eilkredit ohne schufa, eilkredit ohne, eilkredit schufafrei.


Bottom