Top

Baudarlehen für Selbständige und Freiberufler


Wer heute als Selbstständiger oder Freiberufler ein Baudarlehen von seiner Bank haben möchte, der hat es heute wahrlich nicht leicht. Geht heute ein Selbstständiger auf die Bank und erklärt, dass er ein Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler haben möchte, macht eigentlich schon jede Bank große Augen und schaut etwas argwöhnisch. Einerseits kein Wunder, denn die Banken haben aus der Bankenkrise gelernt, so zumindest denkt man.

Ein Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler – die Hoffnung darauf ist nicht vergeblich.
Nicht jede Bank schließt ihre Ohren für jeden, der ein Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler haben möchte, aber die Anforderungen sind doch sehr hoch gesetzt. Zu einem muss eine gute Bonität vorhanden sein, das bedeutet, dass kein negativer Schufa-Eintrag vorhanden sein darf. Zum anderen muss bei einigen Banken auch eine 3-jährige selbstständige Tätigkeit nachgewiesen werden. Auch vergibt so manch eine Bank nur Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler, die in bestimmten Branchen tätig sind.

Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler – Zinsen und sonstige Konditionen.

Sofern die Banken ein Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler überhaupt vergeben, liegen die Zinsen im Bereich ab 3,9% und 4,99% p.a. und haben eine Laufzeit zwischen 12 und 84 Monaten. Des Weiteren müssen Einkommensteuerbescheide und eine gute Bonität vorgelegt werden können.

Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler – Banken finden.

Damit Selbstständige und Freiberufler jedoch nicht von einer Bank zur nächsten Bank gehen müssen, empfiehlt es sich über diverse Suchmaschinen den Suchbegriff “Baudarlehen für Selbstständige und Freiberufler” einzugeben. Hier wird man fündig, aber es sollten die Bedingungen genauestens gelesen werden, nicht dass zum Schluss ein anderes Ergebnis zum Vorschein kommt.

Bottom